Panel IVa - Technische und Grafische Benutzerschnittstellen

Moderation: Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow

Klickst Du noch oder liest Du schon? Technische Benutzerschnittstellen als Chance und Risiko digitaler Buch-, Zeitschriften- und Zeitungsangebote


Zur Nutzung digital vorliegender schriftcodierter Inhalte sind softwarebasierte Schnittstellen erforderlich, welche als Präsentationsumgebung den Rezipienten Zugang zum ›Objekt der Begierde‹ ermöglichen und nutzungs- und rezeptionsrelevante Funktionen bereitstellen. Im Gegensatz zu gedruckt präsentierten Medieninhalten haben sich hinsichtlich der Funktionen, der Navigationskonzepte und der Gestaltung allerdings noch keine Standards herauskristallisiert. Das Paper arbeitet an der Schnittstelle von Medieninformatik, Medienökonomie und Rezeptionsforschung an der Frage der Gestaltung von Benutzungsschnittstellen digitaler Lesemedien. Die Arbeit zeigt Forschungsfragen auf und ist als Work-in-progress zu verstehen.

Prof. Dr. Svenja Hagenhoff / Axel Kuhn (Uni Erlangen-Nürnberg)

Exposé

Die Ökonomie des Filmschnitts – Untersuchung der wirtschaftlichen und gestalterischen Entwicklung des Editing am Beispiel von regionalen Nachrichtensendungen


Die Ökonomie des Filmschnitts wird in dieser Forschungsarbeit anhand einer Auswertung filmischer Narrationselemente von Regionalnachrichten überprüft. Der gestalterische und filmwissenschaftliche Fokus liegt neben der Schnittfrequenz der Beiträge auf der Blickführung durch Schnittmoden, die sich anhand von Kameraeinstellungen, Kamerabewegungen und der Rezeption der Zuschauer weiterentwickelt haben. Eine ökonomische Auswertung wird durch Experteninterviews mit Verantwortlichen aus den unterschiedlichen Dekaden durchgeführt. Ökonomische Kernmerkmale sind unter anderem: Anzahl der beteiligten Mitarbeiter, Eingesetztes Material und Kosten bei dessen Bearbeitung, Zeiteinsatz und Arbeitsaufwand bei der Schnitterstellung. Betrachtungsgegenstand ist konkret eine Auswahl an Ausstrahlungen der Hessenschau des Hessischen Rundfunks der letzten 53 Jahre.

Prof. Dr. Sven Pagel / Simon Rauh (Hochschule Mainz)

Exposé